1-haare spüren

1-haare spüren

haare spüren

jeder von uns will wunderschöne haare. unsre haare sollen glänzen, locker fallen, lange halten, leicht u schnell zu stylen sein und noch vieles mehr. dafür tun wir oft einiges. nur ist das alles richtig, oder braucht es überhaupt so viel? geh mal in dein bad und zähl mal deine produkte, die du so für deine haare benützt, schau auch mal was du evtl. in deiner handtasche so alles mit dir rumträgst. sicher gibt es da einiges zu finden, auch einiges an geld, was du im drogerie markt und/oder beim friseur lässt. aber was brauchst du wirklich? das ist oft gar nicht so leicht herauszufinden. werbung, soziale netzwerke und gespräche mit freundinnen lassen uns vieles ausprobieren. nun ist aber schon mal nicht jedes haar gleich und nicht jeder wendet gleich viel zeit für seine haare auf.

weißt du auch, was jedes der vielen produkte, die du gekauft hast genau tun?

stell dir mal die fragen:

  • was soll dein shampoo machen?
  • was deine spülung machen?
  • was soll deine pflege machen?
  • oder dein öl, dein hitze schutz, dein festiger, dein spray usw.?

-hast du für jedes produkt, was du für deine haare hast eine antwort?

-erfüllt jedes produkt den zweck, den es für dich erfüllen soll?

 

na, das waren ja nun eine menge fragen. bist du noch bei mir oder stehen dir die haare schon zu berge?

 

hier schon mal eine kleine hilfestellung.

 

ein vergleich, der helfen kann. ich habe das selber auf einer schulung gehört und fand es sehr hilfreich, daher würde ich es gern mit dir teilen.

 

jeder von uns hat sicher schon mal nudeln/ spaghetti gekocht. ungekochte spaghetti sind reines protein und starr. würdest du versuchen sie in eine gebogene form zu bringen, würde sie brechen.

kochst du die nudel zu lang im wasser, so wäre sie aufgequollen, sehr schwer und sie würde, an einem ende hochgehoben, wahrscheinlich reißen.

nur wenn die spaghetti die richtige menge an protein und feuchtigkeit hat, also al dente ist, hat sie die richtige festigkeit und reißt bzw. bricht nicht so leicht ab.

dies kann man perfekt auf haare übertragen. die richtige menge an protein und an innerer feuhtigkeit, lässt das haar in einem natürlichen bogen fallen und gibt ihm die perfekte stabilität.

mehr braucht es nicht. meist findest du proteine in volumen produkten und feuchtigkeit in feuchtigkeits produkten. das ist schon der ganze zauber.

 

schau einfach mal, wie sich deine haare anfühlen.

 

  • wirken sie schwer?
  • wirken sie vollgesogen, oder aufgequollen?
  • sind sie eher starr?
  • oder fallen gar total in sich zusammen?

 

 

oft haben wir total vergessen, wie sich haare überhaupt anfühlen. ich höre oft von kundeinnen, die auf meine produkte im salon umsteigen, die haare fühlen sich trocken an.

ich erkläre ihnen dann immer, das sei normal, so fühlt sich haar an. das ist auch nicht „trocken“ sondern griffig.

haare haben keine komplett glatte oberfläche. sie haben kleine schüppchen die übereinanderliegen. so wie bei einem geschlossenem tannenzapfen. wenn das haar gesund ist, liegen diese schuppen so eng aneinander an, so dass das haar eine nahezu geschlossene oberfläche bildet. die übergänge von schuppe zu schuppe wird durch den haartalg noch mehr versiegelt. so wird licht perfekt gebrochen und reflektiert. das haar glänzt in seiner ganzen pracht.

ist das haar mit zuviel produkt bepackt, kann sich die schuppenschicht nicht mehr ganz schließen, daher verliert das haar oft an formbarkeit und glanz.

haare und haut sind meist eher sauer eingestellt. wasser hingegen neutral, dies bedeutet aber für den ph-wert der haare schon basisch. das heißt, wenn ihr nur mit wasser eure haare waschen würdet, quellt ihr schon die schuppenschicht, die einzelnen schuppen stellen sich auf. abertausende haare mit noch mehr aufgestellten schuppen, gemischt mit wasser. das bedeutet: haare, wenn nass sind, sind nicht wirklich kämmbar. durch die aufgestellten schuppen verhakt alles. wenn das haar wieder trocknet, schließt sich die schuppenschicht wieder ganz automatisch. dies klappt jedoch nur, wenn keine produkte aufs haar kommen, die dies verhindern. spülung ist zum beispiel so ein produkt. viele conditioner füllen die zwischen räume der aufgestellten schuppen und somit wirkt für euch das haar glatt und weich und ist auch im nassen zustand gut zu kämmen. doch das braucht es eigentlich gar nicht. haare würden das auch alleine wieder machen. für euch heißt das nur, dass haare nass nicht wirklich zu kämmen sind. das rupft, reißt und schädigt die haare nur.

föhn sie doch einfach kurz an, oder lasst sie luft trocknen. sobald die haare anfangen zu trocknen, legen sich diese an und es ist leicht durch die haare zu kommen.

 

probier es doch mal aus und

schreib mir gern deine erfahrungen.

 

stylische grüße

 

deine kerstin

 

ps:

ein kurzer kühler letzter guss nach dem waschen, ist ein mechanischer reiz, der die schuppen auch schon etwas zum anlegen bringt.

eine saure rinse: 1liter wasser auf zwei el apfel essig oder zitronensaft/säure in eine sprühflasche und das nach dem waschen kurz übers haar, säuert die haare ab bzw. legt die schuppen an.

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.