23-fliegende haare

23-fliegende haare

wer kennt es nicht.

die kalte jahreszeit bringt es mit sich

  • elektrisch aufgeladenes haar.

es knistert, die haare kleben uns im gesicht, egal wie oft wir sie raus streichen, sie bleiben kleben, oder stehen uns zu bergen und lassen sich einfach nicht in ihre form bringen. noch dazu finde ich, ist es oft ein seltsames gefühl auf der kopfhaut, so als könnte ich direkt spüren, wie diese elektrizität das haar hochhebt und es in seiner wurzel bewegt, was ich dann als spannungsgefühl, oder so ähnlich auf der kopfhaut wahrnehme.

oder wie fühlt sich das bei dir an?

grad nach den letzten schönen warmen sonnentagen, ist dieser kälteeinbruch immer ein überrollender moment. nur 10-15 grad kälter kommen mir schon vor, als müsste ich erfrieren. ich frag mich da dann oft, wie ich denn da erst grade um 0° überleben soll. doch unser körper ist ein wunder und so gewöhnt er sich daran und wir ändern unsere kleidung und fahren die heizung hoch.

u da sind wir schon bei einem der punkte für fliegende haare.

die liebe heizungsluft.

genauer erklären könnte das sicher ein physiker oder ein mehr technisch versierter mensch, doch so genau brauch ich das hier, denk ich auch nicht erklären.

alles ist energie und besteht aus atomen und die haben ladungen.

positive – protonen und negative – elektronen. die erzeugen bewegung u. bewegung erzeugt reibung bzw. eben elektrische ladung.

grundsätzlich ist unsere körperladung von positiv und negativ ausgeglichen.

die künstlich geschaffene warme luft und dann z.b. gummisohlen und teppich im büro -> bähm…schon stehen deine haare in die luft.

als kind habt ihr sicher schon mal einen luftballon genommen und an euren haaren gerieben und dann ist er dort hängen geblieben oder dann an der wand.

reinste physik.

diese reibung sorgt dafür das das haar elektronen abgibt, da reicht schon aus, deinen lieblingspulli über zu streifen, und somit überwiegt bei deinen haaren eine positive ladung. gleiche ladungen stoßen sich aber eben ab. du kannst dich evtl. noch an die spielchen mit den magneten erinnern. gleiche pole stoßen sich ab und ungleiche ziehen sich an. daher versuchen deine einzelnen haare den größt möglichen abstand einzunehmen und stehen daher in alle richtungen ab.

ich fand das immer sehr lustig. und grad mein onkel alfred, war für solche späße immer zu haben. was der an spaßartikeln, zaubertricks und was weiß ich nicht noch alles am start hatte, war schier unglaublich.

gleichzeit ist die herbst-/winterzeit, schal– und mützenzeit. da sind unsere haare noch mehr mechanischen reizen und reibungen ausgesetzt wie sonst. auch das macht schon alles etwas anfälliger für elektrische haare.

ein weiterer punkt ist

die liebe feuchtigkeit

hier geht’s in erster linie eher um den feuchtigkeitsgehalt im haar, obwohl natürlich auch die luftfeuchtigkeit eine rolle spielt. wenn diese unter 50% sinkt werden wir für statische aufladung anfälliger.

haare haben die fähigkeit feuchtigkeit/wasser anzuziehen und gut zu leiten. durch die oberfläche eines haares und die menge der haare, die nebeneinander liegen ergibt sich sozusagen ein röhrchengeflecht, in dem wasser gut fließt. fremdwort dazu ist kapillarität.

doch auch im haar speichert sich feuchtigkeit. da unser haar an keiner flüssigkeitsversorgung hängt, wie blut, oder lymphe (was auch gut ist…sonst wäre haare schneiden erstens eine riesen sauerei und zweitens würde dies dann vermutlich weh tun). daher braucht es ab einer gewissen länge, deine unterstützung. in dem du durch die richtigen produkte dein haar pflegst und ihm somit ausreichend feuchtigkeit zuführst. ich liebe hier die feuchtigkeitsbindende kur von orgaenic lifestyle haircare. hier ist der name programm und grad im winter find ich diese kur wichtig, um die haare gut zu nähren.

was ich grad, wie oben beschrieben…bei heizungsluft, teppich, gummisohle…genial finde ist die healing lotion. wer mir auch instagram folgt, hat sicher schon von diesem kleinen wunder gelesen. es besteht quasi nur aus feuchtigkeit. für mich eher mein lieblings after sun produkt, doch auch als absolute schnellhilfe im winter geeignet bei fliegenden haaren.

ich selber hab’s am anfang gern auch auf meine rissigen lippen oder fingerknöchel gegeben. doch seitdem ich die produkte allgemein benütze, sind im winter meine aufgerissenen fingerknöchel nicht mehr aufgetaucht. da einfach die ganze serie perfekt auf die haare und haut abgestimmt ist.

im täglichen gebrauch durch meine arbeit, stell ich das immer wieder fest.

hier nun weitere tipps und tricks, wie du deine fliegenden haare wieder einfängst.

  • befeuchte deine hände mit wasser und streiche dir vom scheitel beginnend über den kopf. du brauchst dabei deine haare nicht berühren. weißt du noch? dein haar hat die fähigkeit feuchtigkeit aus der luft/umgebung auf zu nehmen. bewege deine hände langsam und bedacht, so dass die ladung sich neutralisieren kann.
  • schau das du in der zeit keine bürsten oder kämme aus plastik oder metall benützt. das fördert die aufladung. wenn du dir nicht extra was neues zulegen möchtest, empfehl ich dir, die sachen vorm kämmen etwas anzufeuchten. holz und naturborsten sind geeignetere materialien für diese jahreszeit.
  • ein tropfen öl, egal ob haaröl oder speiseöl. ich nehm dazu immer gern eine flasche sonnenblumenöl, schraub den deckel ab, lege meine handfläche auf die öffnung, drehe die flasche einmal um und stelle sie wieder ab. die menge, die sich nun meine handfläche benetz, ist vollkommen ausreichend. verteil das in beiden handflächen und gib es vorsichtig über die längen.

extra tipp:

ich geb das gern auch mal nach dem föhnen in die spitzen, wenn ich weiß ich bin bei minusgraden nun längere zeit draußen. da sich auch nach dem föhnen noch restfeuchtigkeit im haar befindet und das an der frischen kalten luft zu gefrierbrand /geplatzten spitzen führen kann. (die feinen wassermolekühle, die zwischen den haarschüppchen liegen und draußen ihren aggregatszustand ändern und zu eis werden, welches bei der umwandlung sich ausdehnt und somit deine haare im wahrsten sinne des wortes explodieren lässt.) das öl wirkt da isolierend und schützt somit die haaroberfläche vorm platzen.

  • such dir einen gutleitenden gegenstand und lege deine hände darauf ab -> achtung!!! das kann funken und dir einen elektrischen schlag verpassen. doch dann bist du nicht mehr geladen und deine haare werden auch besser. ich mach das persönlich öfter am tag, wenn ich merk es bitzelt bei manchen berührungen. dazu streif ich oft nur meine hände an wänden ab, oder an einem geländer. wer´s sanfter mag nimmt seinen schlüsselbund fest in die hand und berührt über den eine metallfläche.
  • und mein tipp für den ganzen körper-> viel trinken…unser körper besteht zu 90% aus wasser und wasser ist sehr leitfähig. umso mehr du deinen ganzen organismus flutest, um so besser ist die ausgeglichenheit deiner ladung und umso weniger daher deine anfälligkeit für fliegende haare.

hier nochmal die zusammenfassung meiner tipps und tricks:

  1. feuchtigkeitsgebendes haarbad und feuchtigkeitsbindende haarkur von orgaenic lifestyle haircare (hier natürlich immer den schließer zum schluss)
  2. healing lotion für unterwegs
  3. viel trinken, um die ladung im körper neutral zu halten.
  4. hände befeuchten und mit ca. 1cm abstand von scheitel über kopf streifen.
  5. holzkämme oder -bürsten mit naturborsten zum kämmen verwenden. metall und plastik bürsten vor gebrauch etwas befeuchten.
  6. etwas öl auf die haare geben
  7. entlade dich über deine hände an wand oder geländern immer mal wieder über den tag verteilt.

schreib mir gerne in die kommentare, was deine erfahrungen sind oder was du gerne noch genauer wissen wollen würdest und folge mir auch auf instagram und/oder facebook

dank dir für die zeit, die du dir nimmst, mir zu schreiben. das freut mich sehr und hilft mir noch besser zu werden und dir noch mehr spannende und wissenswerte themen zu schenken.

 #kstylencut

stylischer grüße

deine kerstin

quellen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben